Liebe Gemeinde...

...liebe Menschen aus nah und fern,
immer wieder stehen wir vor der Aufgabe, mit den Regelungen und Auflagen zur Begrenzung der Pandemie um zugehen; das gilt für unser privates Leben (in Familie und Freundeskreis, in beruflichen und schulischen Zusammenhängen, in den Alltagsbesorgungen und für die Freizeitgestaltung) und das gilt natürlich auch für unser kirchengemeindliches Leben. Neben manchem, was ganz gut gelingt spüren wir alle aber auch eine Ermüdung und große Enttäuschung, dass die hohen 7-Tage-Inzidenz-Zahlen uns immer noch und teilweise gar verschärfter zu Einschränkungen zwingen.

Als Kirchengemeinde hatten wir sehr gehofft, dass nach den Osterferien auch präsente Treffen wieder leichter möglich sind; in allen Bereichen von Konfi-Treffs über Gemeindegruppen und Kirchenvorstandssitzungen bis zu Besuchen daheim hatten wir sehr auf unmittelbare Kontakte gehofft. Nun ist das zur Zeit nach wie vor nicht möglich. Es bleibt bei unseren präsenten Gottesdiensten unter strengen Auflagen; das gilt ebenso für die angefragten Taufgottesdienste und für Beerdigungen.

Neben dem gottesdienstlichen Angebot in unseren Kirchen verweise ich unverändert gerne auf so manche wunderbare Möglichkeit, die sich im Fernsehen oder online anbieten:

- achten Sie bitte auf die regelmäßigen Fernsehgottesdienste – sowohl bei den öffentlich-rechtlichen Sendern wie z.B. auch im TVO;

- regelmäßig veröffentlichen wir nicht nur schriftliche Andachten auf dieser Homepage sondern verlinken auch z.B. die Bamberger Video-„Schnipselgottesdienste“;

- für Kinder verweise ich gerne auf die sonntäglichen Video-Gottesdienste in dem Youtube-Kanal „kirchemitkindern-digital“, der deutschlandweit Kindergottesdienst-Videoformate präsentiert (dort z.B. ein wunderbares Video aus meiner früheren Gemeinde in Essen-Bergerhausen unter dem Überschrift „Vom Gefühl, ganz allein zu sein“ vom 18.4.21);

Natürlich wird im Hintergrund so manche Alltagsaufgabe in unserer Gemeinde weitergeführt, die man nicht immer auf den ersten Blick sieht. „Augenfällig“ ist aber, dass diese Homepage auf ein etwas verändertes Format umgestellt ist. Dies eröffnet uns deutlich mehr Möglichkeiten zur Gestaltung. Wenn Ihnen etwas auffällt, nehmen wir Anregungen, Kritik und Zustimmung gerne entgegen.

Selbstverständlich stehen wir Pfarrer jederzeit gerne zu einem Gespräch (wenn auch in der Regel am Telefon) zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund und gut behütet.
Im Namen des Kirchenvorstands, Wolfgang Blöcker                        Ende April 2021